‚Vielfalt vom Korn zum Brot‘ - wertvolles Lebensmittel mit langer Kultur

Vielfalt-Auftakt-Denk      Was wäre ein reichlich gedeckter Frühstückstisch ohne Brot? Kein Land auf dieser Welt bietet eine solche Brotvielfalt und -qualität wie unseres. Über 300 Brotsorten erfüllen alle geschmacklichen Wünsche. Brot mit seiner langen Historie gehört zu unserer Eßkultur.

Landwirt – Müller – Bäcker – Qualität dank eines Kreislaufes
Woher stammt jedoch unser Brot? Was ist darin enthalten? Wer stellt es her? Diese Fragen sind Verbrauchern oft nicht präsent, weil Brot etwas Selbstverständliches ist. Die Solidargemeinschaft DACHAUER LAND stellt den Wert des Brotes vom 18.06. bis 08.07.2012 in den Mittelpunkt seines Engagements. Landwirt, Müller und Bäcker schließen den engen Kreislauf vom Korn zum DACHAUER LAND Brot. Landwirte aus der Umgebung erzeugen das Getreide, die Dachauer Würmmühle vermahlt es zu Mehl, vier DACHAUER LAND Bäcker verbacken das Mehl zu Brot. „ Wir engagieren uns, weil dieser regionale Kreislauf viele Vorteile hat“, so Michaela Steiner, 1. Vorsitzende der Solidargemeinschaft DACHAUER LAND. „ Der Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Klimaschutz durch kurze Wege, Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe, Erhalt der Kulturlandschaft und einer ganz besonderen Handwerkskunst.“

Traditionelles Bäckerhandwerk
Das Bäckerhandwerk ist bedroht. Backshops oder Discounter bieten Brot und Backwaren zu Dumpingpreisen. Woher die Zutaten stammen oder wo die Teiglinge hergestellt werden, spielt dabei eine untergeordnete Rolle.
DACHAUER LAND Bäcker führen ihre Backstuben teilweise schon über Generationen. Wertvolles Wissen wurde erhalten und an nachfolgende Generationen weiter gegeben. Für DACHAUER LAND Brot verwenden die Bäcker nur selbst hergestellten Natursauerteig und der braucht Zeit! Er wird in bis zu drei Stufen geführt. Nur so kann er die Prozesse durchlaufen, die dem Sauerteigbrot letztlich seine besondere Qualität und den Geschmack geben. „Den Handwerksbäcker macht vor allem eines aus“, so Michaela Steiner „Er ist ein Mensch mit Erfahrung, der seine Sinne und Kompetenz einsetzt. Sehen, fühlen, schmecken, riechen – das alles gehört dazu, einen Teig und seine Zutaten beurteilen zu können.“
Bei der Herstellung von DACHAUER LAND Brot verzichten Bäcker auf Brotbackmischungen. Die natürlichen Zutaten für jedes Brot werden nach eigenen Rezepten zum Teig verarbeitet. Diese Rezepte variieren von Bäcker zu Bäcker und verwöhnen Verbraucher auf diese Weise mit einer geschmacklichen Vielfalt.

Richtlinien zum Wohle von Mensch und Natur
In allen Stufen der Erzeugung und Verarbeitung halten DACHAUER LAND Landwirt, Müller und Bäcker die streng kontrollierten UNSER LAND Richtlinien ein. Soziale, ökologische und ökonomische Ansprüche spielen eine zentrale Rolle. Faire Preise für alle sichern Existenzen und ermöglichen einen naturschonenden Herstellungsprozess.
Der Genuss des Brotes beginnt beim Korn. Fünf DACHAUER LAND Landwirte erzeugen Weizen, Roggen und Dinkel für die Mehlherstellung. Dabei bewirtschaften sie ihre Betriebe dank einer bodenschonenden Anbautechnik und Einhaltung der Fruchtfolge nachhaltig. Gedüngt wird nur organisch und/oder mineralisch. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist nicht erlaubt. Auf Wachstumsregler verzichten DACHAUER LAND Landwirte. Gentechnisch veränderte Pflanzen dürfen nicht ausgebracht werden.

Wertvolle Vielfalt der Region
Die Kreisläufe der Natur und der Gesellschaft sind empfindlich. Entwicklungen und Veränderungen können immer große Auswirkungen auf das Gesamtsystem haben. Beispielsweise stört die Klimaerwärmung das sensible ökologische Gleichgewicht der Natur. Kurze Wege schonen das Klima und schützen so die biologische Vielfalt. Die nachhaltige Bewirtschaftung von Ackerboden bewahrt seinen Reichtum.
Landwirte, Müller und Bäcker sind als Jahrhunderte alte Gewerbe, ein wichtiger Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Bäcker gehören als Versorger mit Lebensmitteln zu einer gesunden Ortsstruktur. Die Vielfalt der Betriebe schenkt dem Verbraucher die Freiheit zu wählen, ganz nach dem individuellen Geschmack.

Information schafft Bewusstsein
Vom 18. Juni bis 8. Juli klären Informationsveranstaltungen beim Bäcker, Informationmaterial, ein Quiz für Kunden und das Brotzehnerl über den Wert des Kreislaufes vom Korn zum Brot auf. Beim Brotzehnerl hat jeder Kunde die Möglichkeit, pro gekauften Brot 10 Cent zu spenden. Davon wird ein regionales Frühstück für eine Kindergruppe organisiert. Als Gewinne für die Teilnahme am Quiz winken DACHAUER LAND Geschenkkörbe.

DACHAUER LAND engagiert sich für den Erhalt der Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen in der Region. Lebensmittel sind Botschafter dieser Idee. Jedes Lebensmittel erzählt seine Geschichte. DACHAUER LAND Brot erzählt die Geschichte über die Vielfalt vom Korn zum Brot.

Handwerkliche Tradition für ein wertvolles Lebensmittel

DACHAUER LAND Brote

  • entstehen aus einem engen Kreislauf zwischen DACHAUER LAND Landwirten, Müller und Bäckern
  • werden aus UNSER LAND Mehl aus der Region gebacken
  • sind handwerklich mit selbst erzeugtem Natursauerteig hergestellt
  • werden ohne Backhilfsstoffe zubereitet
  • garantieren kurze Transportwege
  • halten die strengen UNSER LAND Richtlinien ein

UNSER LAND Erzeuger erhalten einen fairen Preis. Faire Preise sichern Existenzen, stärken die Region und die wertvolle Vielfalt unserer Heimat.

Hier können Sie weitere Informationen und Bilder herunterladen:

Auftakt Bäckerei Denk (PDF)
Auftakt Bäckerei Kornprobst (PDF)
Verkaufsschulung Bäckerei Denk (PDF)
Schaufenster Bäckerei Denk (PDF)

Landwirt – Müller – Bäcker – Qualität dank eines Kreislaufes

Woher stammt jedoch unser Brot? Was ist darin enthalten? Wer stellt es her? Diese Fragen sind Verbrauchern oft nicht präsent, weil Brot etwas Selbstverständliches ist. Die Solidargemeinschaft DACHAUER LAND stellt den Wert des Brotes vom 18.06. bis 08.07.2012 in den Mittelpunkt seines Engagements. Landwirt, Müller und Bäcker schließen den engen Kreislauf vom Korn zum DACHAUER LAND Brot. Landwirte aus der Umgebung erzeugen das Getreide, die Dachauer Würmmühle vermahlt es zu Mehl, vier DACHAUER LAND Bäcker verbacken das Mehl zu Brot. „ Wir engagieren uns, weil dieser regionale Kreislauf viele Vorteile hat“, so Michaela Steiner, 1. Vorsitzende der Solidargemeinschaft DACHAUER  LAND. „ Der Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Klimaschutz durch kurze Wege, Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe, Erhalt der Kulturlandschaft und einer ganz besonderen Handwerkskunst.“

 

Traditionelles Bäckerhandwerk

Das Bäckerhandwerk ist bedroht. Backshops oder Discounter bieten Brot und Backwaren zu Dumpingpreisen. Woher die Zutaten stammen oder wo die Teiglinge hergestellt werden, spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

DACHAUER LAND Bäcker führen ihre Backstuben teilweise schon über Generationen. Wertvolles Wissen wurde erhalten und an nachfolgende Generationen weiter gegeben. Für DACHAUER LAND Brot verwenden die Bäcker nur selbst hergestellten Natursauerteig und der braucht Zeit! Er wird in bis zu drei Stufen geführt. Nur so kann er die Prozesse durchlaufen, die dem Sauerteigbrot letztlich seine besondere Qualität und den Geschmack geben. „Den Handwerksbäcker macht vor allem eines aus“, so Michaela Steiner „Er ist ein Mensch mit Erfahrung, der seine Sinne und Kompetenz einsetzt. Sehen, fühlen, schmecken, riechen – das alles gehört dazu, einen Teig und seine Zutaten beurteilen zu können.“

Bei der Herstellung von DACHAUER LAND Brot verzichten Bäcker auf Brotbackmischungen. Die natürlichen Zutaten für jedes Brot werden nach eigenen Rezepten zum Teig verarbeitet. Diese Rezepte variieren von Bäcker zu Bäcker und verwöhnen Verbraucher auf diese Weise mit einer geschmacklichen Vielfalt.

 

Richtlinien zum Wohle von Mensch und Natur

In allen Stufen der Erzeugung und Verarbeitung halten DACHAUER LAND Landwirt, Müller und Bäcker die streng kontrollierten UNSER LAND Richtlinien ein. Soziale, ökologische und ökonomische Ansprüche spielen eine zentrale Rolle. Faire Preise für alle sichern Existenzen und ermöglichen einen naturschonenden Herstellungsprozess.

Der Genuss des Brotes beginnt beim Korn. Fünf DACHAUER LAND Landwirte erzeugen Weizen, Roggen und Dinkel für die Mehlherstellung. Dabei bewirtschaften sie ihre Betriebe dank einer bodenschonenden Anbautechnik und Einhaltung der Fruchtfolge nachhaltig. Gedüngt wird nur organisch und/oder mineralisch. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist nicht erlaubt. Auf Wachstumsregler verzichten DACHAUER LAND Landwirte. Gentechnisch veränderte Pflanzen dürfen nicht ausgebracht werden.

 

Wertvolle Vielfalt der Region

Die Kreisläufe der Natur und der Gesellschaft sind empfindlich. Entwicklungen und Veränderungen können immer große Auswirkungen auf das Gesamtsystem haben. Beispielsweise stört die Klimaerwärmung das sensible ökologische Gleichgewicht der Natur. Kurze Wege schonen das Klima und schützen so die biologische Vielfalt. Die nachhaltige Bewirtschaftung von Ackerboden bewahrt seinen Reichtum.

Landwirte, Müller und Bäcker sind als Jahrhunderte alte Gewerbe, ein wichtiger Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Bäcker gehören als Versorger mit Lebensmitteln zu einer gesunden Ortsstruktur.

Die Vielfalt der Betriebe schenkt dem Verbraucher die Freiheit zu wählen, ganz nach dem individuellen Geschmack.

 

Information schafft Bewusstsein

Vom 18. Juni bis 8. Juli klären Informationsveranstaltungen beim Bäcker, Informationmaterial, ein Quiz für Kunden und das Brotzehnerl über den Wert des Kreislaufes vom Korn zum Brot auf. Beim Brotzehnerl hat jeder Kunde die Möglichkeit, pro gekauften Brot 10 Cent zu spenden. Davon wird ein regionales Frühstück für eine Kindergruppe organisiert. Als Gewinne für die Teilnahme am Quiz winken DACHAUER LAND Geschenkkörbe.

 

DACHAUER LAND engagiert sich für den Erhalt der Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen in der Region. Lebensmittel sind Botschafter dieser Idee. Jedes Lebensmittel erzählt seine Geschichte. DACHAUER LAND Brot erzählt die Geschichte über die Vielfalt vom Korn zum Brot.