Aktuelles

Bild2      

Wunderwelt der Bienen

Walter Niedermeiers Begeisterung für die Wunderwelt der Bienen spricht aus jedem seiner Worte! Kein Wunder, dass die rund 40 Schüler wie gebannt seinem Vortrag lauschten, ehe sie ein Bienenvolks des DACHAUER LAND Imkers Anfang Juni unter die Lupe nahmen. Lebensmittel und ihre Herkunft waren das große Projektthema der Sechstklässler der Bavarian International School. Keine Frage, wie entscheidend die Rolle von Bienen im ökologischen Gleichgewicht und damit in der Erzeugung von Lebensmitteln ist.

Der Lehrbienenstand in Markt Indersdorf bot beste Voraussetzungen für die Erkundungstour. Die Kinder stellten viele schlaue Fragen, die Walter Niedermeier mit Freude beantwortete. Mit Spannung suchten sie die Königin in einem Schaubienenstock. Den genussvollen Abschluss des Besuches bildeten süße Honigbrote, die auch dem allerkleinsten Geschmacksnerv klar machten, wie wertvoll die Arbeit der Bienen auf vielen Ebenen ist.

 

 

Bild1 Bild2 Bild3

 

 


 

ULeV PF BavIntSchool Kraut 07062017 1      

07.06.2017 Kartoffeltag in Jugendköpfen

40 Kinder der Dachauer Bavarian International School machten sich gestern auf den Weg nach Emmering, Landkreis Fürstenfeldbruck. Ihr Ziel hieß Johann Kraut, BRUCKER LAND BIO Landwirt mit Leib und Seele. Lehrerin Bianca Schamberger half dank englischer Übersetzung dabei, sämtliche Sprachbarrieren mit den Mädchen und Jungen aus rund 20 verschiedenen Nationen zu überwinden.

 

Regionalität? Was ist das denn?

Die Schülerinnen und Schüler stammen aus der ganzen Welt. Regionalität könnte da ein Fremdwort sein. War es aber nicht. Die Sechstklässler kamen gut vorbereitet. Johann Kraut berichtete über UNSER LAND, erklärte das Netzwerk, in dem Bauern faire Preise bekommen und mit viel Achtsamkeit für alle Belange der Heimat, sei es Mensch, Tier oder Pflanze, wirtschaften. Interessiert lauschten die Kinder den Vorteilen dieser Struktur: Arbeits- und Ausbildungsplätze, regionale Wertschöpfung, kurze Wege, Landschaftspflege und viele mehr.

 

Kartoffelwelten

Gespannt folgten sie anschließend Johann Kraut in die Halle. Nun drehte sich alles um die Kartoffel. Sorten, Wuchsbedingungen, Ernte, Lagerung – den Kindern blieb nichts aus der Kartoffelwelt verborgen. Begeistert stiegen sie auf den Erntehänger. Unterstützt von Bianca Schamberger erklärte Johann Kraut den Vorgang von Ernten, Ausklauben und Sortieren bis hin zum Reinigen, Lagern und Abpacken. Dann lud er die Kinder auch gleich ein, sich alles genau anzuschauen, wenn es in der kommenden Woche an die Frühkartoffelernte geht.
Ein besonderes Highlight für die Jungen und Mädchen war zum Abschluss die große Gerätehalle. Hier durften sie eine für ihre Verhältnisse gigantische Erntemaschine erklimmen.
Während des gesamten Besuches stellten sie, wie schon die andere Gruppe der Bavarian International School, die in der Woche zuvor im MIESBACHER LAND BIO Milch und Trinkwasser erkundeten, auffallend viele Fragen, die zeigten wie gut sie schon Bescheid wussten. Gemütlich aßen sie ihre Brotzeit am Krauthof bevor es nach Markt Indersdorf zu DACHAUER LAND Imker Walter Niedermaier weiterging. Nach der Kartoffel standen dort die Bienen auf dem Lehrplan.

 

 

ULeV PF BavIntSchool Kraut 07062017 1 ULeV PF BavIntSchool Kraut 07062017 2 ULeV PF BavIntSchool Kraut 07062017 3
Johann Kraut (ganz links) begrüßt die internationale Schar an Schülern. Johann Kraut erklärt (v.l. n. r.) Lisa, Eleaner und Eva die Kartoffelernte. Auch Lehrerin Bianca Schamberger (re) hört aufmerksam zu. Keine Sekunde ließ die Begeisterung der Jugendlichen beim Besuch auf dem Krauthof nach. (Ganz hinten: Johann Kraut)

 

 


 

DSC03336       

Deutscher Mühlentag

Der ‚Deutsche Mühlentag’ wurde am 05. Juni von 10 Uhr bis 18 Uhr auch wieder in der Dachauer Würmmühle gefeiert. Den tausenden Besuchern zeigten die Müller bei Mühlenführungen ihre Handwerkskunst und erklärten alles über Getreidesorten und Ausmahlgrade der verschiedenen Mehle. DACHAUER LAND Getreidelandwirte und der DACHAUER LAND Bäckerei Mair’s Backstube informierten ebenso vom Korn zum Brot. Das traditionell gebackene Brot konnte auch probiert werden. 


Mit der Ausstellung „Streuobstwiesen - wertvolle Biodiversität schützen“ fanden am Stand der Solidargemeinschaft DACHAUER LAND viele Gespräche mit Kinder und Erwachsenen statt. „Alle Quizpreise wurden vergeben. Ich freue mich sehr, dass die Besucher des Mühlenfestes an den natürlichen Kreisläufen so großes Interesse zeigen.“ strahlte Michaela Steiner, 1. Vorsitzende der DACHAUER LAND Solidargemeinschaft. Die Blasmusik Schönbrunn gehörte wie immer zum Fest und sorgte für stimmungsvolle Stunden. Die Besucher von fern und nah genossen den Pfingstmontag in der Würmmühle Dachau in vollen Zügen.

 

DSC03336 IMG 0568 IMG 0650
IMG 0652 IMG 0654 IMG 0660
IMG 0672 IMG 0670 IMG 0661

 

 


 

IMG 8610       

Int. Grüne Woche Berlin

Die DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V. macht ehrenamtlich Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, die Lebendgrundlagen zu erhalten. Sie fördert die Idee, über regional erzeugte und verarbeitete Produkte die Schöpfung zu bewahren und dafür die Verantwortung zu übernehmen. Die Solidargemeinschaft wird von 5 Säulen (Kirche, Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft, Verbraucher und Handwerk/Handel) getragen, die eine nachhaltige Ideen für die Region entwickeln.

Der Landkreis Dachau stellte Dachauer Initiativen die Möglichkeit an der Messe teilzunehmen. Einige Mitglieder der DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V. nahmen die Gelegenheit und informierten auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin über unsere Ziele.

Am 24.01.2017 Anton und Christine Jais (Säule Kirche)
Am 25.01.2017 Wolfgang und Christel Girstenbreu (Säule Umwelt- und Naturschutz)
Am 26.01.2017 Michaela Steiner (Säule Verbraucher, 1. Vorsitzende) und Peter Denk - Bäckermeister (Säule Handwerk)
Am 27.01. und 28.01.2017 Peter und Waltraud Hartl - Hasselnussanbauer (Säule Landwirtschaft und Handel)

Wir verteilten Kostproben an die Besucher, so dass die regionalen Lebensmittel mit allen Sinnen genossen werden konnte. Die Gespräche waren sehr interessant und wir konnten auch in Berlin unser Ziel: Die Lebensgrundlagen in unserer Region zu erhalten, weitertragen.

 

IMG 8607 IMG 8608 IMG 8610
Michaela Steiner, Peter Denk, Wolfgang Girstenbreu, Christel Girstenbreu
IMG 8611 IMG 8613 IMG 8616
IMG 8624 IMG 8628 IMG 8627
Vorstellung des Standes auf der Bühne: Tobiasbräu, Moderatorin, Michaela Steiner DACHAUER LAND e.V., Furthmühle
IMG 8629 IMG 8631 IMG 8632
IMG 8643

 

 


 

Petersberg 1      

‚wenn möglich – bitte wenden‘ – Erlebnistage auf dem Petersberg im DACHAUER LAND

Dieser Titel machte neugierig auf die zweitägigen Erlebnistag der Landvolkshochschule Petersberg in Erdweg im Landkreis Dachau. Den bundesweiten Tag der Regionen‘ stellte die Katholische Landvolkshochschule unter dieses Motto. Dabei griff sie die Enzyklika ‚Laudato Si‘ von Papst Franziskus auf.

Der Dachverein UNSER LAND mit den Solidargemeinschaften Augsburg, Fürstenfeldbruck und München bereicherten die Veranstaltung mit einem Infostand. Die Gäste nahmen interessiert am Quiz mit Zitaten aus ‚Laudato Si‘ teil, dessen Grundlage eine Ausstellung zu nunmehr über 20jährigen Arbeit von UNSER LAND erhielt. Hier wurde deutlich wie eng das Ziel des Netzwerkes, der Erhalt der Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen in der Region mit den Ansätzen Papst Franziskus korrespondiert. Deutlich spiegelte sich die ‚Sorge um das gemeinsame Haus‘ wider – sowohl in ‚Laudato Si‘ als auch in den vielen Details der Arbeit von UNSER LAND. Der Infostand fiel im Saal Dorothea von Flüe gleich ins Auge. Das große Bildnis von Papst Franziskus auf einem Banner mit Zitaten aus ‚Laudato Si‘ lud zum Besuch des Standes ein. Als Lohn für die geistige Anstrengung nahmen die Quizteilnehmer gerne ein Fläschchen UNSER LAND Streuobstsaft von Äpfeln entgegen.

 

Petersberg 1 Petersberg 2 Petersberg 3

 


 

Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs 3 copy       

Das Apfeljahr als Schulthema

Im Frühjahr begann in der 3. Klasse der Grundschule Weichs ein Projekt, das für große Begeisterung sorgte: die Kinder lernten ihr Klassenzimmer in der Natur kennen. In der ‚Schule auf der Streuobstwiese‘ lernte sie jede Phase des Apfeljahres kennen, besuchten einen Imker und beobachteten das Leben auf der Streuobstwiese. Begleitet wurden die Kinder von ihrer Lehrerin sowie Walter Niedermeier und Beatrice Rieger von der Solidargemeinschaft DACHAUER LAND.

„Wahnsinn wie der Ast gewachsen ist“, hörte man aufgeregt bei der Kontrollmessung aus Schülerkreisen. Von der Blüte bis zum fertigen Apfel beobachteten die Kinder ganz genau jede Entwicklungsstufe. Dazu gehörte natürlich auch das Wachstum, bei dem Äste regelmäßig  gemessen wurden.
Die jungen Streuobstdetektive erkundeten jedoch auch, was ansonsten auf der Streuobstwiese, einem der artenreichsten Biotope hierzulande wächst. Kräuter, Moose, Gräser – es gab jede Menge zu entdecken. Besonders spannend waren die Erkundungstouren, bei denen die Tierwelt erforscht wurde. Insekten wurden in Becherlupen genau analysiert.  Alle Ergebnisse hielten die Jungen und Mädchen natürlich schriftlich fest.
Der Abschluss des Projektes war gleichzeitig ein Höhepunkt. Inzwischen in der vierten Klasse, machten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg zum Lehrbienenstand nach Markt Indersdorf. Ein DACHAUER LAND Imker berichtete ihnen über das Leben der Bienen und warum sie für das Gleichgewicht in der Natur so wichtig sind.
Fast ein wenig traurig waren alle, dass dieses spannende Projekt nun vorbei  war.  Honigbrote und DACHAUER LAND Streuobstsaft versüßten diesen Abschluss von Erlebnissen, die die Kinder sicher nicht vergessen werden und viele wertvolle Erkenntnisse beinhalten.

 

 

Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs 2
Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs 3 Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs 4

 

 


 

ZLF Streuobst 092016      

Streuobst ist sein Leben

Wolfgang Girstenbreu weiß nahezu alles über Streuobst. Er schätzt diese wertvollen Ökosysteme weit über ihren Obstcharakter hinaus. So engagiert er sich auch überzeugt in der Solidargemeinschaft DACHAUER LAND zu diesem Thema. Ein neues Publikum für sein großes Wissen fand er in diesem Jahr auf dem Zentralen Landwirtschaftfest während des Oktoberfestes.

Neun Tage lang führte er zahlreiche Gespräche rund um Obstbäume, Bewirtschaftung von Streuobstwiesen, biologische Vielfalt, Säfte und hochwertige Streuobstprodukte. Seine Begeisterung läßt nicht nach, egal ob er Kindern oder Erwachsenen die Welt der Streuobstwiese erklärt. Sein Fazit war so vorhersehbar wie erfreulich. „Es hat Spaß gemacht“, lacht Wolfgang Girstenbreu begeistert.

 

ZLF Streuobst 092016

 


 

DSC09891      

Pfiffige Landwirte - kreative Einkommensalternativen

Das hat Vorbildcharakter! Da waren sich die 32 Teilnehmer der Exkursion einig. 19 Schüler der Dr. Eisenmann-Landwirtschaftsschule und 13 Schülerinnen der Dorfhelferinnen-Schule erkundeten Anfang Juli landwirtschaftliche Betriebe im Landkreis Dachau. Wie sicher ich unsere Existenz? war die Frage, auf die sich kreative und wirkungsvolle Antworten fanden. Ob Milchviehbetriebe mit Milchtankstelle, Bauernhofcafé, Baumhausherberge, Schullandheim auf dem Hof, mobile Hühnerställe oder eben auch DACHAUER LAND Sonnenäcker – die Ideenvielfalt war groß und schnell merkten die Schülerinnen und Schüler, dass der richtige Ansatz im Querdenken den Fortbestand eines landwirtschaftlichen Betriebes sichern kann.

Der Besuch auf dem Sonnenacker in Niederroth der Familie Kiening bildeten den Abschluss eines langen Tages und belohnte mit der Fülle an Blüten und Pflanzen. Die Schüler stellten zahlreiche Fragen und folgten interessiert den Ausführungen von Albert Heiß, ehemaliger Direktor der Landwirtschaftsschule FFB/DAH/LL,  Michaela Steiner, 1. Vorsitzende DACHAUER LAND und Gabriele Kiening Sonnenackerlandwirtin. Auch dieses Konzept nahmen sie als Anregung mit auf ihrem weiteren Weg.

 

DSC09891

 

 


 

Acker1      

Fachoberschüler sammeln praktische Erfahrung

Der neue Zweig der FOS Karlsfeld Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie bestellt ihren eigenen Sonnenacker in Karlsfeld am Erlenweg. Die Fachoberschule Karlsfeld ist Pächter einer eigenen Ackerparzelle in unmittelbarer Nähe der Schule. Zur Verfügung gestellt wird der Acker von der Solidargemeinschaft DACHAUER LAND. Neben Sommerblumen wurde ein ganze Reihe von einjährigen Gemüsesorten bepflanzt.

Herr Karl Heinz Semsch, Lehrer und Rektor der FOS berichtet das mit dem Sonnenacker eine enge Verbindung von Theorie und Praxis in der Ausbildung hergestellt wird. Die Schüler können jetzt ganz anschaulich und praxisnah den Wachstumsrythmus der Pflanzen verfolgen und somit das Gelernte in natura nachvollziehen.

 

Acker1 Acker2
Acker3 Acker4

 


 

Hoffest Stangenried 22.05.16 2      

Kunterbunt macht Muh!

Es war ein strahlend schöner Tag, an dem Familie Strobl in Markt Indersdorf Ende Mai zum ‚Tag des offenen Bauernhofes‘ einlud. Obwohl der Betrieb kein UNSER LAND Erzeuger ist, lud die Familie DACHAUER LAND ein, am Infostand über ihr Engagement und die UNSER LAND BIO Milch zu berichten. Das Ehepaar Doll führte viele Gespräche. Die Milch fand bei der Verkostung viele Liebhaber. Auf noch mehr Begeisterung stieß nur die DACHAUER LAND Anmalkuh.

Der ursprüngliche Plan, die Kuh mit Flecken zu bemalen, machte der Kreativität aller Kinder Platz. Jede Altergruppe griff zum Pinsel. Das Ergebnis: eine kunterbunte Kuh! Da war der Weg zum Namen nicht mehr weit. ‚Kunterbunt‘ heißt die neue DACHAUER LAND Anmalkuh. Sie zeigt auf ganz besondere Weise die Vielfalt der Region.

 

Hoffest Stangenried 22.05.16 1 Hoffest Stangenried 22.05.16 2
Hoffest Stangenried 22.05.16 3 Hoffest Stangenried 22.05.16 4

 


 

DSC09139      

Tradition, die Freude macht!

Es ist der Tag der Tage für eine alte Handwerkskultur: der Deutsche Mühlentag! Jedes Jahr am Pfingstmontag laden große und kleine Mühlen zum Blick hinter die Kulissen. Auch die Dachauer Würmmühle läßt es sich alljährlich nicht nehmen, die Menschen der Region einzuladen. Auch für DACHAUER LAND ist dieser Termin eine feste Größe! Seit vielen Jahren präsentiert die Solidargemeinschaft sich mit verschiedenen Themen.

Am vergangenen Pfingstmontag stand der DACHAUER LAND Stand ganz im Zeichen der UNSER LAND BIO Milch. Reine Information wäre schon wunderbar gewesen, Erleben jedoch hat einen großen Spaßfaktor und vertieft das Wissen auf besondere Weise. So sorgten 'Muhthilde', die UNSER LAND BIO Milch Botschafterin für viele interaktive Aktionen. Auch beim Melken konnten sich Groß und Klein beweisen. Die jungen Gäste halfen fleißig mit, eine lebensgroße DACHAUER LAND Kuh aus Pappe zu bemalen.

Auch das Jahreszeitenbrot der DACHAUER LAND Bäcker stand im Mittelpunkt des Geschehens: Ein Rezept - verschiedene Bäcker - Vielfalt im Geschmack!
Wie in jedem Jahr war es eine gelungene Veranstaltung mit vielen Gesprächen und Diskussionen.

 

DSC09139 DSC09141 DSC09145
DSC09156 DSC09158 DSC09171
DSC09175 DSC09179 DSC09184
DSC09195 DSC09217 DSC09213
DSC09206 DSC09223 DSC09225
DSC09230

 

 


 

ULeV PF Jahreszeitenbrot 24032016     

Vielfalt im Bäckerhandwerk für Vielfalt im Geschmack:

Das UNSER LAND Jahreszeitenbrot

kaum eine Nation bietet eine solche Brotkultur wie Deutschland. Die große Auswahl in hervorragender Qualität verdanken wir den traditionellen Bäckern, die Rezepte teilweise seit Generationen verfeinern und weiterführen.
Konsumenten schätzen dieses Angebot. Mit der Aktion ‚Vielfalt im Bäckerhandwerk für Vielfalt im Geschmack‘ sensiblisieren 28 UNSER LAND (BIO) Handwerksbäckereien Verbraucher für den Kreislauf vom Korn zum Brot und den Wert hiesiger Backkunst aus regionalen Zutaten sensibilisieren.

Seit Anfang April backen sie in sieben Landkreisen, die zum Netzwerk zählen das gleiche Brot nach gleichem Rezept. Die Überraschung liegt im Geschmack! Dank der jeweiligen ‚Handschrift‘ der einzelnen Bäcker mit ihrem eigenen Natursauerteig bietet jedes ‚Jahreszeitenbrot‘ trotz identischem Rezept ein ureigenes Geschmackserlebnis. Diesen ganz besonderen Vorzug der Handwerksbäcker gilt es ganz nach dem ‚Geschmack‘ der Verbraucher zu schützen.

 

UNSER LAND Handwerksbäcker - Vielfalt und traditionelles Können

Als Partner des UNSER LAND Netzwerkes backen die 28 Handwerksbäcker einen Großteil ihres Brotsortiments mit regionalem UNSER LAND (BIO) Mehl. Sie sehen sich als engagierten Teil der Region, beschäftigen Mitarbeiter und bilden junge Menschen aus. Sie arbeiten ausschließlich nach eigenen Rezepten und mit in Handarbeit selbst hergestelltem Natursauerteig. Fertige Brotbackmischungen finden keinen Platz in ihren Öfen.

 

Das BRUCKER LAND Jahreszeitenbrot

Botschafter der gemeinsamen Netzwerk-Aktion ist das UNSER LAND Jahreszeitenbrot, das in Wirklichkeit den jeweiligen Landkreisnamen trägt, in dem es gebacken wurde. Es ist ein Dinkelbrot aus UNSER LAND (BIO) Dinkelmehl, verfeinert mit dem WEILHEIM-SCHONGAUER LAND BIO Heumilchjoghurt von Josef Westenrieder und UNSER LAND (BIO) Honig der zahlreichen UNSER LAND (BIO) Imker. Der relativ weiche Teig mit Natursauerteig und einem Brüh-oder Kochstück aus verschiedenen Getreideflocken und Vollkornschrot wird Brot für Brot mit nasser Hand aus dem Teigkessel gehoben, ins Holzspankörberl gelegt und gebacken – ähnlich einem genetzten Brot.

 

Geschmackliche Vielfalt beginnt schon beim Korn

Das UNSER LAND Getreide ist ein besonderes Korn. Getreideanbau nach den strengen UNSER LAND Richtlinien bedeutet für die UNSER LAND Landwirte eine dreigliedrige Fruchtfolge einzuhalten, auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, Klärschlamm und Wachstumsregulatoren zu verzichten sowie auf eine schonende Bodenbearbeitung zu achten. Im biologischen Anbau gilt für die UNSER LAND BIO Landwirte mindestens die EG-Ökoverordnung.

Eine kleine Getreideausstellung mit Pflanzaktion begleitet die Jahreszeitbrot-Aktion in den teilnehmenden Handwerksbäckereien. Sie informiert Kunden aller Altersklassen, besonders auch Kinder und Jugendliche über die Besonderheiten des UNSER LAND Korns. Weizen, Dinkel und Roggen werden in kleine Tüten gefüllt und samt Pflanzanleitung mit nach Hause genommen. Es macht Freude zu sehen, wie die Saat aufgeht und das Korn täglich wächst.

 

Die Jahreszeitenbrot-Aktion

Das Bäckerhandwerk muss sich trotz seiner großen Bedeutung hierzulande vielen Herausforderungen stellen. Um Vielfalt und Zukunft der Handwerksbäcker zu sichern, brauchen sie einen mächtigen ‚Verbündeten: den Verbraucher! Er entscheidet mit seinem Einkauf über den Fortbestand und damit über einen wichtigen Teil unserer Kulturlandschaft.

Das UNSER LAND Jahreszeitenbrot im Frühjahr verwöhnt die Geschmacksnerven der Brotliebhaber seit dem 04. April bis Pfingsten. Weitere Jahreszeitenbrote übernehmen diese Aufgabe im Sommer und Herbst. Ihnen allen ist eines gemein: Sie sind wunderbare Botschafter für Vielfalt im traditionellen Bäckerhandwerk mit seinem vielfältigen Geschmack sowie für die Idee, die Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen in der Region zu erhalten.

 

Bilder zu dieser Aktion finden Sie hier.

 


 

Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs 2      

Erwachen auf der Streuobstwiese

Die Kinder der zwei dritten Klassen der Grundschule Weichs im DACHAUER LAND freuen sich über jeden neuen Projekttag. Ihr Klassenzimmer wird dann kurzerhand auf die Streuobstwiese verlegt. Denn dort findet die Schule auf der Streuobstwiese statt.
Zunächst hatten die Kinder im Unterreicht alles erfahren, was man über Streuobstwiesen wissen muss, z.B. was eine Streuobstwiese überhaupt ist. Mit diesem Grundstock startete der praktische Teil.

Am 11. Mai suchten sich jeweils vier Grundschüler einen Baum aus, betrachteten ihn ganz genau und beschrieben all seine Besonderheiten. Neun Gruppen waren als Naturdetektive unterwegs. Kleine Sensationen fanden die Mädchen und Jungen: alte Nussschalen, Spinnen, Schnecken und allerlei andere Tiere, die in Becherlupen gründlich untersucht wurden.

Im Sommer geht es dann auch noch zum Lehrbienenstand in Markt Indersdorf. Denn das wissen die Schülerinnen und Schüler auch so schon: Ohne Biene kein Obst! Umso wichtiger, das Leben der Bienen zu ergründen.

Auch wenn die Versetzung in die vierte Klasse geschafft ist, geht es nach den Sommerferien weiter. Schließlich endet die Streuobstwiesensaison erst mit der Ernte.  Dann können verschiedene Apfelsorten und -säfte probiert werden.

 

Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs 2 Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs
Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs 3 Schule auf der Streuobstwiese DAH-LAND 2016 GS Weichs 4

 

 


 

Geburtstag Isabella 094      

Tag der Regionen am 03.10.2015 in Petershausen

Tag der Regionen am 03.10.2015 in Petershausen mit Gotthard Dobmeier, Michaela Steiner, Conny und Alfons Doll mit dem Quiz „Ohne Gentechnik“ für die Solidargemeinschaft DACHAUER LAND. Anton Jais vertrat das Dachauer Forum, Walter Niedermeier und Josef Reif den Lehrbienenstand, Jürgen Bauer den Petersberg, Erna Feicht die Agenda 21 und Christa Triczinski den Fairen Handel in Petershausen. Beim Promirundgang besuchten uns unter anderen auch Landrat Stefan Löwl und der Vorstand der VR Bank Karl-Heinz Hempel

 

Geburtstag Isabella 094 Geburtstag Isabella 097 Geburtstag Isabella 100
Geburtstag Isabella 098 Geburtstag Isabella 104 Geburtstag Isabella 105
Geburtstag Isabella 108 Geburtstag Isabella 111 Geburtstag Isabella 116
Geburtstag Isabella 114

 

 


 

IMG 6660      

15 Jahre DACHAUER LAND – ein echter Grund zu feiern!

Mit wem würde es sich wohl trefflicher feiern lassen, als mit den Menschen, die DACHAUER LAND in 15 Jahren unterstützten: den Verbrauchern und ehrenamtlich Aktiven. Quasi auf einen Streich bei Traumwetter genossen alle dieses Ereignis bei der ‚10. Dachauer Langen Tafel‘ am Samstag, den 12. September. Eigentlich war klar, dass Petrus über einer solch wunderschönen und sinnigen Veranstaltung seine Hand hielt: Sonnenschein pur, eine angenehm leichte Brise und nur kleine Wölkchen boten das perfekte Wetter zum Ereignis.

Tausende Menschen flanierten über die Münchner Straße, die mitten durch Dachau führt. Während sich manche Besucher an den Tischen in der Straßenmitte verschiedenste Schmankerl schmecken ließen, hielten andere interessiert an den zahlreichen Ständen an. Und hier war auch der Platz der Solidargemeinschaft DACHAUER LAND. Kaum eine Minute Ruhe fanden die Mitglieder am sehr gut besuchten Stand. Prima, denn ihr Ziel war natürlich auch in Feierlauen über die Arbeit der Solidargemeinschaft und die Hintergründe regionaler Kreisläufe zu informieren. Lebendig ging es zu! Am Glücksrad versuchten sich vor allem die kleinen Gäste mit auf Aufregung strahlenden Augen. Derweil sprachen die Erwachsenen am Stand über allerlei regionale Themen und nahmen am Quiz teil. Fast jeder, der den Stand verließ, trug ein Breznherzerl am Band um den Hals. Überraschte Gesichter sah man beim Kosten des ganz frisch gepressten Apfelsaftes. So gut kann der also schmecken!

Auch Imker und Landwirte waren vertreten. Im direkten Gespräch mit den Erzeugern konnten die Besucher alle Fragen stellen, die ihnen schon immer auf der Seele brannten.
So turbulent dieser Geburtstag war, so gelungen und spannend war er auch für alle: Besucher und Aktive!

 

IMG 6653 IMG 6653 IMG 6653
IMG 6653 IMG 6653

 

Weitere Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier!

 


 

Sonnenacker 2015 012      

10 Jahre DACHAUER LAND Sonnenacker in Karlsfeld am verlängerten Erlenweg

Die DACHAUER LAND Sonnenäcker wurden am Samstag, 18.04.2015 an einem sonnigen Tag auf 4 Standorten mit 104 Einheiten an 115 Pächter übergeben. Seit 2013 bietet die DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V. das Projekt Sonnenäcker in Karlsfeld Rothschwaige an. 2005 startete der zweite Standort in Karlsfeld am verlängerten Erlenweg. Die Landwirtsfamilie Johann Morigl mit seiner Frau Cornelia und den beiden kleinen Söhnen stellen jährlich seit 10 Jahren einen Sonnenacker zur Verfügung.

„Als Landwirt hat man täglich mit der Natur zu tun. Dadurch bekommt man großen Respekt und weiß, deren Wert zu schätzen. Und diese Erfahrung können die Menschen auf den Sonnenäckern jetzt seit 10 Jahren bei uns auch machen.“ so Johann Morigl. „Es macht einfach riesige Freude, bei diesem Projekt mitzuarbeiten“, erklärt Michaela Steiner ihren Einsatz. „Viele Menschen leben in Wohnungen ohne Garten oder haben einfach nicht genug Platz, um Gemüse oder Salat anzubauen. Für sie sind die Sonnenäcker ein tolles Angebot.“ und bedankt sich recht herzlich bei der Familie mit einem DACHAUER LAND Geschenkkorb.

Der Garten auf dem Felde hat viele Vorteile. Zum einen bringt er seinen Gartenfreunden bis in den Herbst hinein eine schmackhafte, vitaminreiche Ernte, zum anderen bietet er aber auch einen wunderbaren Erfahrungsraum. Säen, wachsen, ernten – das Erleben des Jahreskreises in der Natur von großem Wert.  Standorte im Landkreis: Karlsfeld-Rothschwaige, Karlsfeld-Erlenweg, Dachau-Himmelreich und Niederroth.

 

 


 

 

Mühlenfest 2015 am Pfingstmontag, 25.05.2015 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Impressionen zum Mühlenfest finden Sie hier!

 

 


 

 

Bürgermeisterdienstbesprechung im Landratsamt Dachau am 05.05.2015.

Vorstellung der DACHAUER LAND Geschenkkörbe an alle Bürgermeister und Landrat des Landkreises.

Weitere Informationen finden Sie hier!

 

 


 

 

Aktion UL- Tag im REWE Center DAH 28.05.15 9      

Aktionstag am 28.03.2015 von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr - Region genießen – mit gutem Gefühl!

Die Verbraucher achten heute in besonderer Weise auf die Herkunft ihrer Lebensmittel. Das Konsumbewusstsein steigt kontinuierlich. Gute Gründe dafür gibt es zahlreiche. So mancher Lebensmittelskandal befördert dieses Umdenken und wirkt damit positiv auf die Sensibilisierung von Verbrauchern. Seit der Gründung, vor 15 Jahren, engagiert sich DACHAUER LAND in der Bewusstseinsbildung.

In großem ehrenamtlichem Engagement setzen sich ihre Mitglieder für die Region ein, so auch beim großen Aktionstag im Dachauer REWE Center am Samstag, den 28. März. Es wird Familie Doll (DACHAUER LAND Kartoffelerzeuger), Herr Ludwig Kraus (DACHAUER LAND Mehl und Müllermeister) und Herr Josef Reif (DACHAUER LAND Honig und Imker) die Kreisläufe und Erzeugung der Lebensmittel erklären.

Auch Mitglieder der DACHAUER LAND Solidargemeinschaft stehen Rede und Antwort. Unterstützt werden sie von schmackhaften Helfern: den DACHAUER und UNSER LAND Lebensmitteln. Diese Botschafter der gemeinsamen Idee zum Erhalt der Lebensgrundlagen in der Region erzählen ihre Geschichte über Herkunft, Verarbeitung und regionalem Wert. Mit gutem Gefühl genießen! 

 

Geburtstag Oma Schwarzwald 432 Geburtstag Oma Schwarzwald 438 Geburtstag Oma Schwarzwald 439
Geburtstag Oma Schwarzwald 441 Geburtstag Oma Schwarzwald 436 copy Geburtstag Oma Schwarzwald 440
Geburtstag Oma Schwarzwald 447 Geburtstag Oma Schwarzwald 456
Geburtstag Oma Schwarzwald 483 Geburtstag Oma Schwarzwald 475

 

Aktion UL- Tag im REWE Center DAH 28.05.15 1 Aktion UL- Tag im REWE Center DAH 28.05.15 3 Aktion UL- Tag im REWE Center DAH 28.05.15 4
Aktion UL- Tag im REWE Center DAH 28.05.15 6 Aktion UL- Tag im REWE Center DAH 28.05.15 8 Aktion UL- Tag im REWE Center DAH 28.05.15 9

 


 

ULeV DL PreisSonnenacker 15112014      

Sonderpreis der Stadt Dachau für DACHAUER LAND Sonnenäcker

‚Blumen- und Gartenschätze in Dachau‘! Diesen Preis vergibt die Stadt Dachau für besondere Gärten. Die Prämierung stand 2014 unter dem Motto: Nutzgärten – vom Garten in den Mund!
Was war also näherliegend für DACHAUER LAND, als sich um diesen Preis zu bewerben, auch wenn es sich nicht um Privatgärten sondern um die DACHAUER LAND Sonnenäcker handelt.

Die Sonnenäcker ermöglichen Gartenliebhabern, eigenes Gemüse, Obst und Kräuter anzubauen, auch wenn kein eigener Garten zur Verfügung steht. So sah es dann auch die Stadt Dachau und ehrte das Projekt quasi im Kollektiv der Pächter und der Solidargemeinschaft Mitte November mit dem Sonderpreis 2015.
Der Dachauer Oberbürgermeister Florian Hartmann brachte es in seiner Laudatio auf den Punkt:  „Die DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V. bietet mit dem Bildungsprojekt der DACHAUER LAND Sonnenäckern wesentlich dazu bei, dass Familien ohne Garten trotzdem Gemüse anbauen können. Mit diesem Angebot trägt die DACHAUER LAND Solidargemeinschaft zu einer höheren Lebensqualität in unserer Stadt bei.“
Und er stellte den Zusammenhang mit der Bewusstseinsbildung in den Vordergrund: „Saisonware wie Obst und Gemüse können über das ganze Jahr in den Lebensmitteleinzelhandelsgeschäften gekauft werden. Die Vielfalt der regionalen  Produkte verlieren dadurch immer mehr an Wertschätzung.“ Dem wirken Sonnenäcker entgegen. Der Anbau und die Pflege ermöglichen neben dem Konsum das Erleben der natürlichen Jahreszeitkreisläufen und von Wachsen und Werden in der Natur.

Drei Familien überreichte Sabine Geißler, Stadträtin vom Bündnis und Mitglied der Jury, bei der Preisverleihung Blumen, ein Buch (Nutzgärten – gestalten, pflanzen, pflegen) und eine Urkunde.
DACHAUER LAND wurde vertreten durch die 1. Vorsitzende und Sonnenäckerbeauftragte Michaela Steiner, 2. Vorsitzender Anton Jais, Albert Heiss (Direktor a.D. vom Amt für Landwirtschaft LL, DAH + FFB), Wolfgang und Susanne Offenbeck (Sonnenackerlandwirt in der Rothschwaige seit 11 Jahren) und Familie Johann und Regina Märkl (Sonnenackerlandwirt im Stadtgebiet Dachau im Lus). Mit Freude nahmen die Vertreter der Solidargemeinschaft den Sonderpreis an.

DACHAUER LAND Sonnenäcker: Ein Garten auf dem Feld. Bauen Sie Ihr eigenes Gemüse an! DACHAUER LAND Landwirte stellen fruchtbare Ackerflächen zur Verfügung, auf denen nach Lust und Freude Gemüse, Kräuter und Blumen selbst angebaut werden können.  Es darf kein mineralischer Dünger und kein chemischer Pflanzenschutz ausgebracht werden. Die Anbausaison läuft von Mitte April bis Ende Oktober für 60,00 € Pacht im Jahr.

 


 

IMG 4655      

DACHAUER LAND Geschenkkorb wurde am 24.10.2014 an Marcus H. Rosenmüller überreicht.

Das Wirtschaftsforum Dachau veranstaltet mit dem Landkreis und der Stadt Dachau jährlich ein Unternehmerforum. Beim sechsten Forum in Dachau nutzen die Unternehmen zu einem Gedankenaustausch über die Zukunft der Wirtschaft im Landkreis. Es kamen über 300 Besucher. Der bayerische Filmregisseur Marcus H. Rosenmüller  sprach als Gastredner über die Heimatverbundenheit. Als Dankeschön überreichte Herr Johann Liebl Wirtschaftsförderer des Landratsamtes Dachau (links) und Herr Stefan Wolf Wirtschaftsförderer der Stadt Dachau (rechts) einen DACHAUER LAND Geschenkkorb an Marcus H. Rosenmüller (mitte).

 

 


 

 

2014 10 07 Ausstellung Gruppe      

DACHAUER LAND Auftaktveranstaltung der Ausstellung: Erhalt der Lebensgrundlagen – Netzwerk UNSER LAND in der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG, Münchnerstr. 35 am 07.10.2014 mit Quiz.

Weitere Informationen und Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

 

 


 

DACHAUER LAND Aktion Sonnenäcker – Ein Garten auf dem Feld am 16. Tag der Regionen und Ökumenischer Tag der Begegnung am Petersberg
Thema: Das Dachauer Land in Kreisläufen denken, gestalten & genießen.
800 Besucher am 03.10.2014 von 9.30 Uhr – 16.30 Uhr.

Weitere Informationen und Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

 

 


 

 

Einladung der
DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V.
zur Vorstellung unserer aktuellen Ausstellung
„Erhalt der Lebensgrundlagen – Netzwerk UNSER LAND„

am Dienstag, den 07. Oktober 2014 um 9.00 Uhr
Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG,
Filiale Münchner Str. 35, 85221 Dachau

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein, zur Ausstellungseröffnung der DACHAUER LAND Solidargemeinschaft am 07.10.2014 um 9.00 Uhr. Wir präsentieren unsere aktuelle Ausstellung zum Thema: „Erhalt der Lebensgrundlagen – Netzwerk UNSER LAND“. Die Ausstellung wird in der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG in der Münchner Str. 35, Dachau über zwei Wochen ausgestellt. Dazu werden wir ein Quiz vorstellen, dass in der Geschäftsstelle gesammelt wird. Aus den richtig ausgefüllten Quizbogen werden 3 Gewinner gezogen, die am  06.11.2014 um 18.00 Uhr einen DACHAUER LAND Geschenkkorb erhalten.

Erhalt der Lebensgrundlagen - Netzwerk UNSER LAND.
Unsere Heimat hat in Flora und Fauna viel zu bieten,  auch an Handwerk, Arbeitsplätzen und Kulturlandschaft. Schon seit der Gründung von DACHAUER LAND/UNSER LAND ist das gemeinsame Ziel, die Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen in der Region zu erhalten. Diesem Ziel wollen wir verstärkt Aufmerksamkeit widmen, indem wir die ideellen Aufgaben herausstellen, die deutlich machen, wie wertvoll unser gemeinsames Engagement ist.

Folgendes Programm haben wir am 07. Oktober 2014 für Sie vorbereitet:

  •  9.00 Uhr  - Begrüßung durch Herrn Hendrik Groschke, VR Dachau eG
  •  9.05 Uhr  - Grußworte von Herrn Landrat Stefan Löwl
  •  9.10 Uhr  - Vorstellung der Ausstellung „ Erhalt der Lebensgrundlagen – Netzwerk UNSER LAND“ vertreten durch die fünf Säulensprecher der DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V.:
    Kirche: Anton Jais
    Landwirtschaft: Emmi Westermeier
    Handwerk und Handel: Nicole Schön Inhaberin Bäckerei Denk
    Verbraucher: Michaela Steiner
    Umwelt- und Naturschutz: Beatrice Rieger
  •  9.30 Uhr kleines regionales Frühstücksbüffet

Bitte geben Sie bis zum 02. Oktober 2014 Nachricht, ob Sie teilnehmen werden.

 

Die Einladung als PDF-Datei finden Sie hier.

 

 


 

 

Auszeichnung Denk 2014      

Auszeichnung für DACHAUER LAND Bäckerei Denk

Die DACHAUER LAND Bäckerei Denk mit der Inhaberin Nicole Schön erreichte bei der Brotprüfung in der Hauptstelle der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG im Juni 2014 dreimal die Auszeichnung „sehr gut“ für die DACHAUER LAND Brote:

DACHAUER LAND Dinkelvollkornbrot
DACHAUER LAND Brot
DACHAUER LAND Holzhofenbrot

Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem erfolgereichen Ergebnis.

Die DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V.

 


 

 

Baeckermeister Dachau      

Neugewählter OB Florian Hartmann zu Besuch bei der Bäckerinnung Dachau

Auf Einladung der Bäckerinnung Dachau besuchte der neugewählte OB der Kreisstadt Dachau Florian Hartmann die DACHAUER LAND Bäckerei Denk. Inhaberin Nicole Schön hatte für diesen besonderen Termin ein Stadtwappen aus Brotteig gebacken. Dazu gab es von der DACHAUER LAND Solidargemeinschaft einen Geschenkkorb mit ausgewählten Produkten, überreicht durch Peter Denk. Hartmann versprach stets ein offenes Ohr für alle Anliegen der Bäckerinnung und für die Region zu haben. Nach der Besichtigung und einer kleinen Wegzehrung aus der Bäckerei radelte der OB zu seinem nächsten Termin.

 


 

 

Verbandstag Bäcker 2014 640 480      

Neuer Vorstand

Die DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V. hatte am 26.05.2014 im Zieglerbräu in Dachau ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Die stimmberechtigten Mitglieder waren fast vollzählig. Die Vorstandschaft wurde einstimmig gewählt. Nicole Schön löst Peter Denk ab und besetzt die Säule Handwerk als einer der 5 Vorstände neu.

Unsere Solidargemeinschaft macht Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, unsere Lebensgrundlagen zu erhalten. Sie fördert die Idee, über regional erzeugte und verarbeitete Produkte die Schöpfung zu bewahren und dafür Verantwortung zu übernehmen. Die Solidargemeinschaft wird getragen von 5 Säulen: Landwirtschaft, Handwerk und Handel, Verbraucher, Kirchen, Umwelt-/ Naturschutz
Durch den engen Schulterschluss dieser unterschiedlichen Gruppierungen - mit ihrem breitem Spektrum an Vorstellungen und Möglichkeiten - werden viele interessante Lösungswege für eine nachhaltige Förderung der Region entwickelt. Die Solidargemeinschaft DACHAUER LAND ist eine von derzeit 10 Solidargemeinschaften im Netzwerk UNSER LAND und ist ehrenamtlich tätig.

Es wurden die weiteren Termine besprochen, so wird sich die Solidargemeinschaft am Tag der offenen Mühlen am Pfingstmontag 09.06.2014 an der Würmmühle eine Aktion durchführen, ebenso am Tag des offenen Hofes des BBV am 15.06.2014 bei Familie Lachner in Markt Indersdorf. Im Oktober wird DACHAUER LAND sich am Tag der Regionen am Petersberg beteiligen und die Ausstellung das UNSER LAND Netzwerk – Erhalt der Lebensgrundlagen bei der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG über 3 Wochen mit einem Quiz ausstellen.

Verbandstag Bäcker 2014 640 480


Bild von links:

Emmi Westermeier, Kreisbäuerin - Säule Landwirtschaft
Nicole Schön, Bäckerinnung Dachau, Inhaberin Bäckerei Denk - Säule Handwerk/Handel
Michaela Steiner, 1. Vorsitzende - Säule Verbraucher

Anton Jais, Vorstand Dachauer Forum - Säule Kirche
Beatrice Rieger, BN Weichs – Säule Umwelt- und Naturschutz



 


 

Bilder und Informationen zum Tag des offenen Hofes am 15.06.2014 bei Familie Lachner in Markt Indersdorf  finden sie hier.

 

Bilder und Informationen zum Tag der offenen Mühlen am 09.06.2014 in der Würmmühle finden Sie hier.

 

 


 

 

Tag Regio Dach Land 19102013

  

Tag der Regionen in Markt Indersdorf am 19.10.2013 mit der Ausstellung Biodiversität - Regionale und Biologische Vielfalt und einem Kinderkochkurs.

 

 


 

 

2013-05-20-Muehlentag-2

  

Impressionen vom Mühlentag in der Dachauer Würmmühle am 20. Mai 2013

 

2013-05-20-Muehlentag-1 2013-05-20-Muehlentag-2
2013-05-20-Muehlentag-5 2013-05-20-Muehlentag-6
2013-05-20-Muehlentag-8 2013-05-20-Muehlentag-9
2013-05-20-Muehlentag-10 2013-05-20-Muehlentag-3
2013-05-20-Muehlentag-4

 


Impressionen von 10 Jahre Sonnenacker mit Segnung

Sonnenacker-Segnung-1 Sonnenacker-Segnung-2
Sonnenacker-Segnung-3 Sonnenacker-Segnung-4
Sonnenacker-Segnung-5 Sonnenacker-Segnung-6
Sonnenacker-Segnung-7 Sonnenacker-Segnung-8

 


Die Solidargemeinschaft DACHAUER LAND am Stand der Stadt Dachau auf der Free 2013

2013-02-23-Free-1 2013-02-23-Free-2
2013-02-23-Free-3 2013-02-23-Free-4