DSC02837      

05.08.2017 Radltour zur Off-Mühle nach Sindelsdorf

ADFC-Radler informieren sich über  WEILHEIM-SCHONGAUER LAND Mehl

Eine Radlergruppe strampelte von Weilheim nach Sindelsdorf. Dort bei der Off-Mühle wurden sie von Mitgliedern der WEILHEIM-SCHONGAUER LAND Solidargemeinschaft e.V. und von der Müller-Familie Sonner empfangen.
Zuerst gab es, nach der von Andreas Rattinger vom ADFC Weilheim-Schongau geführten Tour, eine Erfrischung mit WEILHEIM-SCHONGAUER LAND Apfelsaft.

Danach erzählte Inhaber Martin Sonner über die Geschichte der Mühle, informierte spannend und umfangreich über die verschiedenen Getreidearten, über Schrot, Grieß, Dunst und Mehl. Höhepunkt der Führung war dann die Besichtigung der Mühle, wobei man live erleben konnte, wie aus den Getreidekörnern durch Mahlen und Sieben die verschiedenen Mehle entstehen. Bei der Off-Mühle wird dem Mehl keinerlei Zusatzstoff beigemengt. Auch das WEILHEIM-SCHONGAUER LAND Mehl und Bio-Mehl wird in der Off-Mühle hergestellt und von zwei Bäckern im Landkreis zu WEILHEIM-SCHONGAUER LAND Brot und WEILHEIM-SCHONGAUER LAND Bio Brot verbacken. „Ich habe echt viel Neues rund ums Mehl erfahren“, sagte eine Teilnehmerin.

Soviel Information und Aufmerksamkeit macht natürlich auch hungrig. Daher gab es nach der Führung leckeren, aus regionalen Zutaten gebackenen Kuchen und Kaffee von der Murnauer Kafferösterei. Auch ein kleiner Einkauf im Mühlenladen durfte nicht fehlen. Anschließend ging es mit dem Radl wieder auf den Heimweg.

„Es ist schön, dass wir im Landkreis ein so tolles Miteinander der verschiedenen Organisationen, wie z.B. den ADFC haben“, freute sich Brigitte Honold, die Vorsitzende der Solidargemeinschaft über die gelungene gemeinsame Veranstaltung.

Weitere Informationen unter www.unserland.info , www.off-muehle.de, www.adfc-weilheim-schongau.de

 

DSC02837 DSC02841 DSC02843
Erfrischung mit regionalem Apfelsaft Martin Sonner (hi. rechts) erklärt die verschiedenen Mehle In der Mühle