BlühflächenSamentütchen 2     

09.05.2018 Eine Handvoll Erde, Blütenduft und das Summen der Bienen

Hinter dieser idyllischen Überschrift verbirgt sich ein wichtiges Projekt. Bienen und Insekten sind von immenser Bedeutung für die natürlichen Kreisläufe. Während sie emsig von Blüte zu Blüte fliegen, um den Nektar zu sammeln, bestäuben sie die Blüten quasi ganz nebenbei. Nur so kann aus ihr eine Frucht werden, egal ob Äpfel, Birnen oder Kirsche.  Gleichzeitig brauchen die fleißigen Helfer der Natur Blüten. Sie liefern ihnen die Nahrung, um überleben zu können. Der Blütenreichtum der Natur ist durch den Einfluss des Menschen und anderer Faktoren geringer geworden. Das macht es den geflügelten Wesen inzwischen oft schwer, Nahrung zu finden.

Jede Blüte zählt! Und je mehr Blüten die Natur bereichern, umso besser für Bienen und Insekten.  Das Netzwerk UNSER LAND mit seinen zehn Solidargemeinschaften hat es sich zum Ziel gesetzt, den Tisch für diese ebenso kleinen wie wichtigen Tiere reich zu decken. Alle Solidargemeinschaften verschenken Samentütchen. In ihnen verbirgt sich ein wahrer Schatz. Ausgesät wird aus den kleinen Samen eine große Augenweide, die Bienen und Insekten einladen.
Das Gleichgewicht der Natur ist ein Meisterwerk. Mit dem Blühsamen-Projekt tragen die Solidargemeinschaften dazu bei, ihre Vielfalt zu bewahren. Wenn jedes Samentütchen Früchte trägt, wachsen Blumen und Blüten auf 9000 Quadratmetern.

 

BlühflächenSamentütchen 2