SandbadimStall     

14.02.2017 Sicherheit ist höchstes Gebot – Schutz vor Vogelgrippe

Schon seit Ende letzten Jahres sorgt der allgemeinhin als Vogelgrippe oder Geflügelpest bekannte H5N8 Virus bei allen Geflügelbetrieben für erhöhte Wachsamkeit. Sämtliche UNSER LAND Eiererzeuger halten die seit dem 18. November 2016 geltende Stallpflicht streng ein. Im Vordergrund stehen dabei das Tierwohl und die Verbrauchersicherheit. Bei allen UNSER LAND Betrieben griffen die Vorsorgemaßnamen. Diese Stallpflicht wird wegen des immer noch bestehenden Risikos fortgesetzt. Alle Hennen bleiben im warmen Stall und werden dort bestens versorgt.

Dies bedeutet auch, dass es ab Legedatum 13. Februar wie vom Gesetzgeber vorgegeben, keine UNSER LAND Freilandeier ‚ohne Gentechnik‘ mehr gibt, weil die Hennen seit nunmehr 12 Wochen nicht ins Freie konnten.  Unsere Hennen legen nun UNSER LAND Eier ‚ohne Gentechnik‘ aus Bodenhaltung, aber in bester Qualität. Die Fütterung mit gentechnikfreien, heimischen Futtermitteln wird natürlich fortgesetzt, ebenso  die gute Fürsorge der Landwirte. Wie lange die Situation dauern wird, ist noch nicht absehbar. Ganz gewiss freut sich das Federvieh, wenn die Gefahr gebannt ist und es wieder gesund und munter auf den Wiesen picken kann. Verbraucher dürfen dann wieder  UNSER LAND Freilandeier ‚ohne Gentechnik‘ genießen.

 

SandbadimStall HeunetzimStall