26.06.2021 Feldbegehung am Linsenacker in Putzbrunn

Auf dem Acker von Ökolandwirt Alois Daberger wächst etwas ganz Besonderes: Linsen zusammen mit Hafer im Mischfruchtanbau. Linsen sind Hülsenfrüchte mit einem hohen Gehalt an Eiweiß und Kohlenhydraten. Daher sind sie ein wichtiger Bestandteil der fleischlosen Küche.

Bereits im Jahr 2010 wurde von Ehrenamtlichen des Netzwerkes UNSER LAND begonnen, mit innovativen Landwirten Versuche zum regionalen Anbau von Erbsen, Soja und Linsen durchzuführen. Dies geschah gemäß den Überlegungen zum Satzungsziel „Erhalt der Lebensgrundlagen“ im Projekt „Pflanzliches heimisches Eiweiß für die Ernährung der Zukunft“.

Seit 2018 bauen nun Ökolandwirte im Netzwerk UNSER LAND erfolgreich Linsen im Mischfruchtanbau mit Hafer oder Leindotter, als Stützfrucht für die Linse, an.

Alois Daberger ist einer der Münchner Vertragslandwirte, der die Linse nun zum wiederholten Male anbaut. Wegen der besonderen Ansprüche was den Boden angeht, wachsen die UNSER LAND Bio Linsen der Sorte Anicia auf jährlich wechselnden Flächen, weshalb sie nicht jeder Landwirt jedes Jahr anbauen kann. Die Wurzeln der Linsen, die zu den Leguminosen gehört, binden Stickstoff aus der Luft. Dieser verbleibt nach der Ernte im Boden und steht damit der nächsten Feldfrucht zur Verfügung. So ist die Linse nicht nur für den Menschen gesund, sondern auch für den Boden und die Region. Gemeinsam mit der Zweitfrucht wird die Linse im August geerntet. Die Getreidekörner werden danach bei der Marktgesellschaft der Naturland Bauern von den Linsen getrennt.

Das Engagement des Netzwerkes und der Landwirte ist 2021 ausgezeichnet worden: Die UNSER LAND Bio Linse ist Bayerns bestes Bioprodukt! Bayerns beste Bioprodukte entstehen dort, wo bayerische Bio-Betriebe beste bayerische Bio-Zutaten verarbeiten. Für 2021 hat die LVÖ Bayern den Wettbewerb bereits zum neunten Mal ausgeschrieben. Beteiligen können sich bayerische Bio-Betriebe mit Lebensmittel-Produkten, die zu mindestens zwei Dritteln aus bayerischen Bio-Rohstoffen bestehen und in Bayern hergestellt werden. Eine Fach-Jury bewertet Geschmack, Verpackung und Bewerbung der Produkte sowie das Engagement der Unternehmen für Umwelt und Tierwohl, im sozialen Bereich und für ihre jeweilige Region.

Margit Pesch hat bei UNSER LAND das Projekt Linse aus voller Überzeugung betreut: „Die Bereitstellung von hochwertigem pflanzlichem Eiweiß für die menschliche Ernährung ist UNSER LAND ein großes Anliegen. Das wird durch die Linse perfekt erfüllt. Die enge Zusammenarbeit mit den engagierten Landwirten und der Marktgesellschaft der Naturland Bauern ist eine Bereicherung für alle Beteiligten und zeigt die Wirksamkeit von Netzwerken.“

Richard Mickasch, 1. Vorsitzender der Solidargemeinschaft MÜNCHEN LAND, hat das Projekt mit ins Leben gerufen: „Gemäß unserem Leitsatz ‚Aus der Region – für die Region‘ sind wir immer auf der Suche nach regionalen Lösungsmodellen. Das Linsenprojekt ist ein wunderbares Beispiel dafür: Gut für den Boden, das Klima und den Menschen.“

Die verhältnismäßig kleine Anicia-Linse hat ein besonders nussiges Aroma. Man erkennt sie an der grünen Marmorierung. Sie ist der grünen Puy-Linse, der französischen Delikatesse aus Le-Puy-en-Velay, sehr ähnlich. Die Linse ist bissfester als andere und eignet sich daher für Salate, Suppen, Eintöpfe, als Beilage oder Ergänzung zu veganen und vegetarischen Gerichten.

 

 

21 06 26 Muc IMG 6060
21 06 26 Muc IMG 6044
21 06 26 Muc IMG 6067
21 06 26 Muc IMG 6009
21 06 26 Muc IMG 6016
21 06 26 Muc IMG 6011

3A 3BL 3DAH 3EBE 3LLHerz mach mit 3M 3OL 3STA 3WEIL 3WERD

3UL

3A

3BL

3DAH

3EBE

3LL

3M

3OL

3STA

3WEIL

3WERD

Wir benutzen Cookies
Einige Cookies sind technisch erforderlich. Tracking-Cookies ermöglichen uns eine statistische Auswertung des Nutzerverhaltens und helfen, unsere Internetseite für Sie zu verbessern. Erhobene Daten sind nicht personenbezogen und werden nicht an Dritte weitergegeben. Details erhalten Sie unter Datenschutz.