14.10.2021 Eier mit Aufzucht der männlichen Küken

Seit Mitte Oktober 2021 gibt es von UNSER LAND zusätzlich zu den bestehenden Eiern der Haltungsformen Boden- Freiland- und Biohaltung auch Eier mit Junghahnaufzucht aus diesen drei Haltungsformen zu kaufen.

Innerhalb eines Jahres stellen die UNSER LAND Erzeugerbetriebe auf Legehennen mit Junghahnaufzucht um. In diesem Zeitraum werden die Verkaufsstellen laufend entsprechend angepasst.

Die männlichen Geschwister der Legehennen werden Bruderhähne bzw. Junghähne genannt. Die Legehennen setzen weniger Fleisch an als Masthähnchen. Sie sind so veranlagt, dass sie besonders viele Eier legen. Die Mast der Junghähne dauert deshalb länger und ist dadurch teurer. Die Fleischmenge, die ein Hahn bringt, deckt die Kosten für Aufzucht, Fütterung und Schlachtung nicht. Deshalb müssen die Eier der Hennen teurer verkauft werden, um die Kosten quer zu finanzieren.

Familie Demmelmair

Familie Demmelmair

„Uns als Junglandwirten liegt die Nachhhaltigkeit sehr am Herzen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass unsere Hühner regionales Futter mit Soja aus Bayern bekommen. Aus klimaschonenden Gründen sind uns kurze Transportwege wichtig. Sie als Verbraucher können das mit einem fairen Preis für unsere Produkte unterstützen.“

Familie Miller

Familie Miller

„Unsere Hühner werden mit besten, heimischen und gentechnikfreien Futtermitteln versorgt. Bei uns werden alle männlichen Küken selbstverständlich aufgezogen. Die hohen Nachhaltigkeitsstandards von UNSER LAND garantieren dem Kunden ein faires und nachhaltiges Produkt. Wir sind überzeugt von der regionalen Qualität unserer Eier und freuen uns auch sie als Kunde dafür begeistern zu können.“

Familie Asam

Familie Asam

Für Fütterung der Hennen, die UNSER LAND Eier legen, werden Futtermittel aus der Region 'ohne Gentechnik' benötigt. Der Partner von UNSER LAND für diese regionalen Futtermittel ist der Asamhof. Vor vielen Jahren begann Josef Asam in Zusammenarbeit mit BRUCKER LAND Bauern mit der Erprobung des bayerischen Sojaanbaus. Der Versuch gelang. Somit wurden die Grundlagen für eine garantiert gentechnikfreie Fütterung geschaffen. Heute führt Matthias Asam die Futtermittelmühle.

Die Junghähne werden etwa 14 Wochen aufgezogen und anschließend geschlachtet. UNSER LAND stellt sicher, dass die Hähne in Deutschland (Freiland- und Bodenhaltung) und in Österreich (Bio) aufgezogen und geschlachtet werden und hat Kenntnis über die entsprechenden Aufzuchtbetriebe.

UNSER LAND ist im engen Austausch mit seinen Erzeugern und verschiedenen Fachgremien, da heutige Gegebenheiten noch nicht gänzlich zufriedenstellend und Kreisläufe noch nicht geschlossen sind.

Die Forschung an der Geschlechterbestimmung im Ei wird vorangetrieben und könnte zu einer Alternative zur Junghahnaufzucht werden. Auch das Zweinutzungshuhn kann für manche Erzeuger ein Schritt in die richtige Richtung sein. Gerade im Bio-Bereich wird dies schon umgesetzt.

 

Anmeldung zur UNSER LAND Infopost

Netzwerk UNSER LAND Jahresrückblick

2021
2020
2019

3A 3BL 3DAH 3EBE 3LLHerz mach mit 3M 3OL 3STA 3WEIL 3WERD

3UL

f logo RGB Blue 58 instagram neues symbol 1057 2227 klein youtube symbol newsletter unser land gruen

3A3BL3DAH3EBE3LL3M3OL3STA3WEIL3WERD

Wir benutzen Cookies
Einige Cookies sind technisch erforderlich. Tracking-Cookies ermöglichen uns eine statistische Auswertung des Nutzerverhaltens und helfen, unsere Internetseite für Sie zu verbessern. Erhobene Daten sind nicht personenbezogen und werden nicht an Dritte weitergegeben. Details erhalten Sie unter Datenschutz.